Der Nikolaus in Pallien

Am Freitag, den 07.12.2018 besuchte der Nikolaus die SchülerInnen der Grundschule Pallien. Zusammen wurden viele schöne Nikolaus- und Weihnachtslieder gesungen. Für jedes Kind gab es einen leckeren Weckmann und 2 Schoko-Goldstücke vom Nikolaus. Ein Goldstück durften die Kinder direkt essen und Eines sollten sie sich ins Zimmer auf die Fensterbank legen, um sich immer daran zu erinnern gut miteinander umzugehen.

Zum Schluss gab es für jeden noch ein Ausmalbild und viele gute Wünsche.

 
 

Gesundes Frühstück in Klasse 1

 

Ein gesundes, ausgewogenes Frühstück gehört dazu, um erfolgreich den Schultag zu meistern. Deshalb bekam die erste Klasse der Grundschule Pallien Ende November Besuch einer Ernährungsberaterin. Zuerst lernten die Jungen und Mädchen den Ernährungskreis mit seinen verschiedenen Bestandteilen kennen. Wir haben Käse, Fisch, Schokolade, Nudeln und andere Lebensmittel-Verpackungen den unterschiedlich großen Kreissegmenten zugeordnet. Nach der Theorie ging es ans Schälen, Schneiden und Abwiegen: Die Kinder bereiteten gruppenweise gesundes Müsli aus Joghurt, Milch, Haferflocken und Obst zu. Eine andere Gruppe belegte Brote mit Käse und Salami. Natürlich durfte auch die Rohkost-Platte und der Früchtetee nicht fehlen. Dieses selbst gemachte Frühstück ließen die Kinder sich im Anschluss an ihre Arbeit besonders gut schmecken. Im Mai 2019 wird die Klasse bei einem weiteren Besuch der Ernährungsberaterin ihr Wissen zum Thema „Gesundes Trinken“ erweitern.

 

Weitere Informationen dazu gibt es hier.

 


Autorenlesung mit Daniela Standard

 

Es ist immer wieder ein ganz besonderes Erlebnis für Kinder, wenn sie eine Kinderbuchautorin persönlich kennenlernen können. In diesem Jahr besuchte uns am 16.11.2018 die in Trier geborene und aufgewachsene Autorin Daniela Standard.

 

Sie nahm sich für jede Klasse Zeit, um die Schülerinnen und Schüler mit einer Lesung aus ihrem neuen Buch : „Mädchenträume mit Stallgeruch“ zu begeistern. Dieses ist laut Frau Standard ein „Pferdebuch vor allem, aber nicht nur für Kinder“.

 

Die Kinder erfahren, dass auf dem Pferdehof 'Brubacher Hof' Attentate verübt werden. Samantha kommt aus einer Familie im sozialen Brennpunkt. Sie geht zum Hof, um etwas Glück zu finden, weil sie Pferde liebt, wird dort aber von den dortigen Reiterinnen zunächst gemobbt. Doch das junge Mädchen lässt sich nicht unterkriegen und bleibt wachsam.

 

Freundschaft und Zusammenhalt werden in diesem Buch großgeschrieben und dann gibt es natürlich auch noch Pferde. Daniela Standard knüpft mit dieser Geschichte an die Erfahrungswelt der Kinder an, was sich auch in den Fragen und Antworten der Kinder spiegelt.

 

 

Das Projekt "Mein Lieblingsplatz"

Jeder braucht einen Lieblingsplatz!“

 

Die Kinder der 4. Klasse der Grundschulen Pallien und Reichertsberg beschäftigten sich ein Schuljahr (2017/2018) lang mit diesem Thema. Dafür musste nicht lang gesucht werden, denn direkt vor der Haustür der Kinder fanden sich jede Menge schöne Plätze! Denn Trier-West und Pallien haben genau das zu bieten, was einen Lieblingsplatz ausmacht. Mal ist es die Ruhe, mal die Lebhaftigkeit, mal etwas, was es nur dort gibt. Schnell waren Lieblingsplätze gefunden und gemeinsam besucht. Die Schüler erkannten für sich, dass diese Plätze auch genau so bleiben sollten, wie sie sind. Die Top 10 Lieblingsplätze der Kinder sind auf dem Stadtplan dargestellt.

 

Die Kinder wollten es dann genau wissen und bezogen andere mit ein. Hierfür luden sie Persönlichkeiten des Stadtviertels zu sich ein und interviewten diese zu ihren Lieblingsplätzen und deren Meinung, ob es genug kindgerechte Plätze in ihrem Viertel gebe. Auch die Eltern und weitere Schüler wurden mit eingebunden.

 

Um mit den übrigen Bürgern des Viertels und der Stadt zu ihrem Thema in Kontakt zu treten, bedurfte es aber eines anderen Mediums. Hier konnte uns die Kunst weiter helfen.

 

Denn Street Art versteht sich als Kunst, die selbstautorisiert Zeichen aller Art im urbanen Raum anbringt, um mit einem weiteren Personenkreis zu kommunizieren. Diese Art von Kunst passte genau zu unserem Ziel, möglichst viele Leute auf unser Vorhaben aufmerksam zu machen.

 

Die Schüler kreierten einen Stuhl, als Symbol für den Aufenthalt an dem Lieblingsplatz.

 

Die Gestaltung eines Stuhls passte immer zu dem Lieblingsplatz vor Ort. Dafür nutzten die Kinder zuerst Vorlagen, um dann ihr geplantes Vorhaben am Stuhl umzusetzen. Der Stuhl wurde zuerst mit Graffitifarbe an gesprayt. Dieses Ereignis begeisterte die Kinder und wurde von einem Kind, als das schönste Erlebnis der Woche bezeichnet. Um dem Stuhl noch mehr den Charakter des Lieblingsplatzes zu geben, wurde nun mit bunten Steinen, Moosgummi, Glitzer, usw. dekoriert. Zum Schluss waren 10 Stühle entstanden, auf die die Kinder sehr stolz waren.

 

Diese Stühle wurden dann an den entsprechenden Lieblingsplätzen aufgestellt. Zu der Tatsache, dass ein Stuhl plötzlich eine Aussage macht und deshalb an einem Ort auftaucht, an dem damit nicht zu rechnen ist, wurden die Passanten über einen schriftlichen Hinweis über das Projekt der Schule aufgeklärt. Der Betrachter wurde dabei gebeten, den Kindern die Möglichkeit zu lassen, weiterhin an diesem Ort schöne Zeit verbringen zu können, der auch in Zukunft ein Lieblingsplatz für Kinder sein kann!

 

Das Lieblingsplatz-Projekt zeigt, dass Street Art ein wichtiges Element der Kommunikation mit Mitmenschen ist. Die Kinder dieses Projekts sehen jeden Tag Street Art um sich herum. Diese selbst in angeleiteter Form anzuwenden, war eine Erfahrung, die sie begeistert hat und die sie nie vergessen wollen.

 

Das Projekt wurde auch diese Jahr weitergeführt und jede/r konnte während des Urban Art Festivals am 13. und 14. Oktober 2018 Stühle aus Papier für ihren/seinen Lieblingsplatz basteln. Von den gebastelten Stühlen konnten dann Fotos vor dem jeweiligen Lieblingsplatz gemacht und bei Instagram hochgeladen werden.

 

Diese können auf instagram unter #fresko18 #fresko2018trier & #lieblingsplatz oder auf facebook angeschaut werden.

 

 

 
 

Einschulungsfeier 2018

Am Dienstag, den 07. August wurden an der Grundschule Pallien 15 Kinder von der Schulgemeinschaft und ihrer Klassenlehrerin Frau Ulbrich mit einer kleinen Feier begrüßt.

Der große Tag begann traditionell mit einem Gottesdienst von Pater Alois. Anschließend wurden die neuen Erstklässler von Frau Siemon und kleinen Aufführungen der anderen Klassen willkommen geheißen, um dann ihre neue Klassenlehrerin Frau Ulbrich vorgestellt zu bekommen. Jedes Kind wurde einzeln von seinen Paten der 3. und 4. Klasse begrüßt und danach ging es in den Klassenraum. Währenddessen konnten die Eltern und Familienangehörigen bei Kaffee und Plätzchen beisammen sein.

Wir wünschen allen Schulneulingen vier erfolgreiche und spannende Jahre an unserer Schule!


Lesen soll Vergnügen bereiten

Der März stand an den Grundschulen Pallien und Reichertsberg ganz im Zeichen der Leseförderung, denn Lesen soll Freude machen und Vergnügen bereiten. Dazu müssen Lesefertigkeit und Lesetechniken im Laufe der Grundschulzeit erworben werden.

Lesenkönnen und Lesenwollen sind daneben Grundvoraussetzungen für die Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes.

Es begann mit einem Vorlesetag an der Grundschule Reichertsberg. Lehrkräfte und Lesepaten lasen den Schülerinnen und Schülern aus bekannten Kinderbüchern vor und übten in kleinen Werkstätten, wie man sich die Inhalte der Geschichten erschließen kann.

An der Grundschule Pallien folgte ein Tag mit der Kinderbuchautorin Sigrid Zeevaert. Sie nahm die Kinder der Klassenstufen 1/2 mit auf eine Reise zu Emma, die eben doch ein Glückskind ist. Für die Kinder der 3. und 4. Klasse stellte sie ihr Buch Weiberkram vor. Aufmerksam folgten alle ihren Geschichten. Hautnah eine Kinderbuchautorin erleben ist immer sehr spannend.

Dann fanden wie jedes Jahr die Lesewettbewerbe statt. Zunächst kämpften die Kinder an ihren Schulen intern für die Teilnahme am Lesewettbewerb gegen die Nachbarschule. In diesem Jahr wurde die Jury von Pater Aloys, seiner Praktikantin Lisa und Renate Heineck gebildet. Ihnen gilt unser Dank für die Unterstützung! Und wie jedes Jahr war die Aufregung unter den Kindern groß.

Zuletzt folgte der Lesewettbewerb zwischen den beiden Grundschulen. Hier wurde die Jury vom Rotary Club Trier-Porta gestellt.

Seit 10 Jahren unterstützt der Rotary Club die beiden Grundschulen bei der Förderung der Lesekompetenzen indem jedes Kind jedes Schuljahr ein Buchgeschenk erhält. Daneben werden auch die Preise für die Sieger gestiftet. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums durften die Schulen einen weiteren Wunsch neben den Buchgeschenken äußern. Die Grundschule Reichertsberg verschönerte ihre Schülerbücherei mit bunten Sitzsäcken und die Grundschule Pallien erhielt neue Regale zur besseren Gestaltung der Bücherei. Diese Unterstützung ist nicht selbstverständlich. Wir danken hier ganz besonders Herrn Hajo Conrad, Rotary Club Trier-Porta, der sich von Anfang an für die beiden Grundschulen einsetzte.

Carola Siemon


Skaten als erlebnispädagogisches Angebot

"Das war einfach nur ein cooler Tag!"

 

                                 "Ich habe die Wellenrampe geschafft!"

 

                                                                     "Schwierig war die große Rampe"

 

                                                                                                       "Toll war, dass Axel uns Tricks gezeigt hat!"

 

 

So war die Resonanz der Kinder der 3. und 4. Klasse der Grundschule Pallien, die jeweils einen Tag im Rahmen der Erlebnispädagogik in der Skatehalle Trier - "Projekt X" verbringen durften.

Axel Reichert erklärte die Regeln, die zu beachten sind, wenn man sich mit BMX oder Scooter in der Halle bewegt. Die einen trauten sich sofort viel zu und probierten jede Rampe. Andere mussten über ihren Schatten springen, ihren ganzen Mut sammeln, um die verschiedenen Angebote auszuprobieren. Und dann das Glücksgefühl: Ich habe einen neuen Trick hinbekommen.

 

 

Auf spielerische Art lernen die Kinder hier, einmal über sich hinauszuwachsen, sich neue Dinge zuzutrauen. Sie können neue Erfahrungen ausprobieren, sich in neuen Situationen einmal ganz anders kennenlernen. Das stärkt auch das Gemeinschaftsgefühl.

 

 

                                                           Die Kinder waren sich einig: Das war ein super toller Tag!


Grundschule Pallien kooperiert mit der Revierförsterei Weißhaus/Pfalzel

Mittwochmorgen! Eine Klasse der Grundschule Pallien macht sich auf den Weg zum Weißhauswald. Ihr Ziel ist das Drachenhaus. Hier werden sie von Förster Uphaus empfangen. Seit Anfang des Jahres kooperiert die Grundschule mit der Försterei. Jede Woche verbringt eine Klasse den Vormittag im Wald und hilft dem Förster und den Waldarbeitern bei ihrer Arbeit. Hierdurch erhalten sie Einblick in die vielfältigen Aufgaben, die Wald- und Tierpflege mit sich bringen. Zu ihren Aufgaben zählen z.B. Holzarbeiten, Arbeiten in den Tiergehegen sowie das Abfüllen des Tierfutters. Dabei erfahren sie einiges über unsere heimischen Bäume, unsere Waldbewohner und deren Lebensräume. Unterricht am anderen Ort – Unterricht in der Natur!

Wir bedanken uns bei den Mitarbeitern der Revierförsterei für die Kooperation und ihre Unterstützung!

 

Projektwoche, Schulfest und Adventsmarkt an der Grundschule Pallien

Vom 12.12.2016 bis 16.12.2016 führte die Grundschule Pallien ihre diesjährige Projektwoche zum Thema Weihnachten und Winter durch.

Die Kinder wurden in jahrgangsübergreifende Gruppen eingeteilt und arbeiteten jeden Tag an einem der angebotenen Workshops. So entstanden Weihnachtsbilder, Grußkarten, Kekshäuschen… Daneben wurden Advents- und Weihnachtslieder geübt und Weihnachtsgedichte.

Ein Projekt beschäftigte sich mit dem Thema „Tiere im Winter“. Ein besonderes Highlight war der Besuch des „Haus des Waldes“. Hier wurden die Kinder vom Förster Uphaus empfangen und erfuhren eine Menge über den Wald, unsere heimischen Tiere und wie sie sich im Winter verhalten. Natürlich durfte auch das Wildgehege nicht fehlen. Rot- und Damwild, Wildschweine, Ziegen und Esel, Pfauen und Fasane zogen die Kinder magisch an. Streicheln und Füttern wo immer es möglich war!

 

Am Samstag, 17.12.2016 folgte das Schulfest. Zunächst arbeiteten die Kinder bis 12.00 Uhr in ihren Workshops, zu denen auch die Eltern eingeladen waren. Einmal mit ihren Eltern die Schulbank drücken – das fanden die Kinder besonders toll.

 

Im Anschluss an dieses Angebot fand ein offenes Singen auf dem Schulhof statt. Hier hatten auch die Gemeinwesenarbeit und Don Bosco bereits ihre Essens- und Verkaufsstände aufgebaut. Der Eltern- und Förderverein sorgte an seinem Stand für Kaffee, Kinderpunsch, Waffeln und Kuchen.

 

Bis in den Nachmittag verweilten die Gäste und nutzten das kulinarische Angebot. An dieser Stelle möchte ich allen Eltern, die uns durch ihren Einsatz und ihr Engagement an unserem Fest unterstützt haben, unseren herzlichen Dank aussprechen.

Carola Siemon


1. Wandertag im neuen Schuljahr

Am 27.09.2016 fand der erste erlebnispädagogische Wandertag im neuen Schuljahr statt.

Zunächst führte der Weg die Kinder in den Weißhauswald und dort in das schöne Waldstadion.

 

Dort erwarteten die Kinder 2 Station. An einer Station durften die Kinder abwechselnd und mit Hilfe der Schulkammeraden auf einer Slackline balancieren. Schnell zeigte sich, dass einige Kinder Talent dafür mitbrachten und gegen Ende nur noch wenig Hilfe brauchten. Auch einige Kinder, die sich zunächst nicht trauten, überwanden ihre Angst und hatten dann auch sehr viel Spaß dabei.

 

Die zweite Station war im Wald versteckt und musste erstmal gefunden werden. Dort waren zwischen Bäumen Seile gespannt an denen wiederum Taschen, befüllt mit verschiedenen Dingen aus dem Wald, befestigt waren. Die Kinder wurden nun mit verbundenen Augen von einem Partner am Seil entlang geführt. Dabei wurden auch die Taschen befühlt und die Dinge darin erraten.

Die Zeit ging so schnell vorbei. Und ein Besuch der Tiergehege und des naheliegenden Spielplatzes durfte am Ende natürlich nicht fehlen, bevor es wieder zur Schule zurück ging.


Einschulung an der Grundschule Pallien

Am 30. August wurden an der Grundschule Pallien 16 Kinder von der Schulgemeinschaft und ihrer Klassenlehrerin Frau Hesse mit einer kleinen Feier begrüßt. Wir wünschen allen Schulneulingen vier erfolgreiche und spannende Jahre an unserer Schule.